tt-merkmale

tt-merkmale

Biblische Grundlage

Empart strebt danach, die Prinzipien, Lehren und Werte der Bibel zu befolgen. Unsere Priorität ist es, diejenigen zu erreichen, die das Evangelium noch nicht kennen.

Kooperation statt Wettbewerb

Unser Wunsch ist es, mit jeder Person oder Organisation zusammenzuarbeiten, welche die gleichen Ziele verfolgt.

mouvements-img3

mouvements-img3

Mission als Partnerschaft

Empart bietet Gemeinden, Unternehmen und Einzelpersonen in der westlichen Welt die Möglichkeit, eine Partnerschaft mit Christen in Asien einzugehen, indem sie die Arbeit der Organisation und die einheimischen Christen unterstützen. Solch eine Partnerschaft ist viel effizienter und wirtschaftlicher, als westliche Missionare nach Asien auszusenden.

Die Gemeinde als Initiator aller sozialen Aktivitäten

Alle sozialen Aktivitäten gehen von der lokalen Gemeinde aus. Die Ortsgemeinde unterstützt die verschiedenen Projekte, die alle das Ziel haben, den Bedürftigen zu helfen. Sie ermöglichen ein ganzheitliches Verständnis der Aufgaben der Gemeinde.

Glaubensschule

Ungeachtet der Unterstützung durch Empart werden die Gemeindegründer ermutigt, darauf zu vertrauen, dass Gott für ihre Bedürfnisse sorgen wird. Die finanzielle Unterstützung, die sie im Durchschnitt über sieben Jahre hinweg erhalten, wird nach und nach reduziert.

Effektive Multiplikation

Die schnell wachsende Anzahl von Gemeinden ist der Tatsache zu verdanken, dass jeder Gläubige ermutigt wird, eine weitere Person zu Jesus zu führen. Jeder Pastor ist gefordert, andere Pastoren auszubilden; und jede Gemeinde strebt danach, eine weitere Gemeinde zu gründen.

mouvements-img4

mouvements-img2

Einheimische Leiter

Die Dienste im Missionsfeld werden komplett von einheimischen Leitern geführt. Empart‘s Aufgabe ist es, sie dabei zu unterstützen.

Apostolische Leitung

Wie zur Zeit der Apostelgeschichte beruft Gott auch heute Menschen für apostolische Dienste. Er rüstet sie für die Entwicklung der Gemeinde aus.

Ein kontextsensibler Ansatz

Indem Empart mit einheimischen Partnern zusammenarbeitet, können wir das Evangelium in einer kulturell angemessenen Weise weitergeben, ohne dabei den Inhalt der Botschaft zu beeinträchtigen.

Ausbildung nach dem Jüngerschafts-Prinzip

Die zukünftigen Gemeindegründer werden ein Jahr lang in einem Trainingszentrum ausgebildet. Sie leben täglich an der Seite ihrer Lehrer, was sich als sehr erfolgreiche Lernmethode erwiesen hat.

mouvements-img2

mouvements-img1

Ermutigen statt kontrollieren

Indem Empart Menschen ausrüstet und befähigt anstatt sie zu kontrollieren, werden unsere lokalen Mitarbeiter ermutigt, Verantwortung zu übernehmen und schrittweise selbstständig zu werden. Später vermitteln sie diese Haltung ganz natürlich in den Gemeinschaften, mit denen sie arbeiten.

Eine Bewegung, keine eigene Denomination

Empart möchte die Menschen nicht aus ihren Gemeinden „herausholen“, sondern vielmehr die Gemeinde als Ganze ermutigen, dem Ruf von Christus zu folgen. Innerhalb der dadurch angestossenen Bewegung sind die bestehenden Gemeinden unabhängig und selbstständig. Empart‘s Rolle ist es, Gemeindegründer auszubilden und auszusenden.